Wie gelingt es, Kita-Kinder für ein Museum bzw. für kulturelle Themen zu begeistern? Zu diesem Thema findet im PFH im November 2019 ein dreitägiger Fachaustausch zwischen Pädagog*innen, Mitarbeiter*innen von Museen und Vermittler*innen statt.

Dreitägiger Fachaustausch im November 2019

Frühkindliche Bildung nimmt zunehmend eine wichtige Rolle in der Kulturellen Bildung ein. Gleichzeitig stellen sich noch häufig Fragen zu Methoden, Formaten und nachhaltigen Strukturen für eine professionelle Umsetzung in den unterschiedlichen Kultur- und Bildungsinstitutionen.

Durch das Zusammenfließen von Erfahrungen und Kompetenzen aus den Bereichen Pädagogik, Vermittlung und Museum beleuchtet der dreitägige Fachaustausch Handlungsmöglichkeiten im Feld der frühkindlichen kulturellen Bildung. Durch theoretische Inputs, praktische Einheiten und Diskussionsrunden soll es den Teilnehmenden möglich sein, eigene vermittelnde Ansätze zu reflektieren, diese theoretisch zu unterfüttern und in den professionellen Austausch zu treten.

Das Angebot richtet sich an Mitarbeiter*innen von Museen, Vermittler*innen und Pädagog*innen.